Tier-Engel unterwegs e.V.

Die Tiernothilfe im Kreis Ludwigsburg & Umgebung


🐾🖤🐾  Denkanstoß oder die Frage nach dem Verbleib des Haustieres nach dem Tod 🐾🖤🐾

Da wir kürzlich eine Fellnase in das Tierheim Ludwigsburg bringen mussten, nachdem der Besitzer verstorben war, an dieser Stelle ein Hinweis, der auf keinen Fall pietätlos klingen soll, der jedoch bei Übernahme oder Anschaffung eines Tieres klug bedacht werden sollte.
Wie heißt es doch beim Heiraten so schön? „drum prüfe, wer sich ewig bindet“.
Bei Übernahme eines Tieres geht man eine ganz ähnliche Beziehung ein.
Deshalb sollte - konsequent zu Ende gedacht - auch irgendwann die Frage, die sich jeder Haustierbesitzer stellen sollte lauten: „Was geschieht eigentlich mit meinem geliebten Tier im Falle meines Todes“?
Man sollte sich schon zu seinen Lebzeiten damit auseinandersetzen und überlegen, bei wem das geliebte Tier im Fall der Fälle dann ein neues, gutes Zuhause findet und indem es auch verbleiben kann.
Das Thema betrifft auf keinen Fall nur ältere Mitmenschen. In vielen Haushalten lebt mittlerweile nur ein Mensch, der sich Tiere hält und der sich seiner Verantwortung bewusst sein sollte.
Schnell kann etwas passieren. In Familien wird das weniger ein Thema sein als in Haushalten, in denen nur Einzelpersonen leben. Keiner setzt sich gerne mit dem eigenen Tod auseinander. Oft ist das Materielle schriftlich geregelt und es wurde sogar notariell vorgesorgt, was ja auch wichtig und richtig ist.
Die geliebten Haustiere werden dabei leider allzu oft vergessen.
Machen wir uns deshalb bewusst: nicht nur die Menschen trauern um die Verstorbenen.
Ein Tier, befindet sich im Falle des Ablebens seines Herz-Menschen ebenfalls in großer Trauer und in einer emotionalen Ausnahmesituation.
Es kann nicht verstehen, wo der geliebte Mensch hin gegangen ist und warum es allein gelassen wurde. Im schlimmsten Fall wird das Tier sogar ausgesetzt. Oft kommt es in das nächst gelegene Tierheim. Mit all seinem Schmerz und seiner Trauer, mit fremden Gerüchen unter Artgenossen, die es nicht kennt, wird es dort in einem Käfig versorgt. Aber wer gibt ihm dort die Wärme, Liebe und Geborgenheit, die es zuvor genossen hat? Nicht immer ist genug Zeit durch die Tierheimmitarbeiter vorhanden…..Das muss schlimm und sehr verstörend für ein Tier in Trauer sein. Vor allem wenn es zuvor sehr geliebt wurde.
Wenn wir ehrlich zu uns sind, will das kein Mensch seinem Tier antun. Erst recht nicht, wenn man ihm doch zu Lebzeiten noch selbst für den Fall der Fälle ein gutes Zuhause hätte organisieren können? Bei guten Freunden, bei nahen oder entfernten Verwandten, die im besten Fall das Tier bereits kennen und die sich in unserem Sinne um das Tier weiter kümmern werden. Wäre das nicht ein tröstlicher Gedanke?
Ein kleiner Denkanstoß ….. man muss es nur angehen…..


Weihnachtsmarktstände unseres Vereins in der Region:

19.11.2023 - Alte Kelter in Affalterbach

25.11.2023 - Münchinger Weg 5 in Schwieberdingen

10.12.2023 - Rathausplatz in Neckarweihingen

Wir verkaufen Geschenke für Mensch und TIer und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt - der Erlös kommt zu 100% den Tieren in Not zugute. Mehr findet Ihr auf Facebook und Instagram!


🔴 Tag der offenen Tür beim THW Bietigheim-Bissingen am Sonntag, 08.10.2023 🔴
Wir sind mit einem Infostand dabei!✅

Sonntag, 08.10.2023 ab 10 Uhr - kommt vorbei, schaut rein und lernt ein Teil unseres Teams persönlich kennen!💚
Adresse:
THW Bissingen
Carl-Benz-Strasse 22
74321 Bietigheim-Bissingen



Hilfe für Mensch 👫und Tier 🐕 - Lasst uns mitmachen

Wir unterstützen die Stiphtung Christoph Sonntag beim Streetcamp am 10. September.      Dem Fest für Obdachlose an der Leonhardskirche in Stuttgart
Für Obdachlose mit Hunden 🦮 könnt ihr gerne Hundefutter und Hundedecken (diese bitte gewaschen) für die Hunde abgeben. Gern auch Leuchthalsbänder etc.
Für die Obdachlosen selber werden Schlafsäcke, ISO Matten, Rucksäcke und warme Winterkleidung gesammelt.

Abgabeort ab 28.8.2023
Rodent Zahnklinik
Schillerstraße 15
74321 Bietigheim-Bissingen

Helfen kann so einfach sein, man muss es nur tun 😉 Vielen Dank an alle schon jetzt!



🐾💚🌈 Niemand geht bei uns namenlos über die Regenbogenbrücke….🐾💚🌈

Immer wieder werden wir gefragt, was mit den verstorbenen Fellnasen geschieht, die keinen Besitzer haben oder sich der Besitzer nicht meldet oder dieser sein Tier nicht zurückhaben möchte….
NEIN ❣️- wir entsorgen die Tiere nicht - wie uns immer wieder unterstellt wird - in der Tierkadaverstelle…. Im Gegenteil! Weil diese armen Seelen offenbar niemanden haben, der sie vermisst, erhalten sie von uns - wenn auch leider zu spät - letzte Fürsorge…
In liebevoller, zeitaufwendiger Arbeit werden für die Fellnasen (auch für die, welche von den Besitzern bei uns abgeholt werden) seit Bestehen unseres Vereins von „Tier-Engel unterwegs“-Gründerin und 1. Vorstand Marion Fleischmann persönlich kleine Säckchen genäht, diese liebevoll bemalt und verziert, um die Fellnasen würdevolle auf die letzte Reise über die Regenbogenbrücke zu schicken. Derjenige, der den Einsatz gefahren und die kleine Samtpfote geborgen hat, darf einen Namen aussuchen…
Für die Kremierung haben wir einen Kooperationsvertrag mit dem Tier-Krematorium „Die letzte Reise“ - die hierfür entstehenden Kosten zahlen wir aus eigener Tasche. Weil es kein Haustier verdient hat, „entsorgt“ oder „liegen gelassen“ zu werden….

Seht Ihr das genauso? Wir freuen uns wirklich sehr, wenn Ihr uns dabei unterstützt: 🙏Entweder mit einer kleinen Spende oder gern auch - wer kann - mit Näharbeit der Säckchen. Hierfür meldet Euch per Whats App oder Facebook-Messenger für weitere Informationen…

Spenden gern per Überweisung auf unser Vereinskonto - Verwendungszweck „letzte Reise“ 🌈
IBAN: DE22 60450050 0030207488
BIC: SOLADES1LBG
Empfänger: Tier-Engel unterwegs e.V.

oder per PayPal an: tier-engel-unterwegs@web.de
Verwendungszweck „letzte Reise“ 🌈

Im Namen der kleinen Fellnasen-Engel ein herzliches Dankeschön an Euch! 🙏❣️🐾
Alles Liebe für Euch und bleibt gesund!
Euer "Tier-Engel unterwegs e.V. – die Tiernothilfe" – Team


Spendenübergabe - 1.100 Euro für Luis an den Tierschutzverein Ludwigsburg e.V.

Unser Verein "Tier-Engel unterwegs e.V. - die Tiernothilfe" hatte einen Moneypool für Spenden zugunsten des kleinen Luis aufgerufen. Er wurde von einem Auto angefahren und sehr schwer verletzt. Die Kosten für die Operation und eventuelle Folgekosten waren dem Besitzer zu teuer und er sollte eingeschläfert werden.

Die Spenden haben es möglich gemacht, die Behandlungskosten von Luis komplett zu bezahlen und ihm damit das Leben gerettet. Unser PayPal Moneypool wurde kräftig genutzt und wir konnten Dank Euch einen großen Beitrag leisten. Herzlichen Dank an jeden Einzelnen, der bzw. die das ermöglicht hat - ihr seid wunderbar!

Heute war es soweit und es erfolgte die Übergabe von insgesamt 1.100 EUR an den Tierschutzverein Ludwigsburg e.V.

Luis geht es wieder prächtig und er kann hoffnungsvoll in eine neue und glückliche Zukunft blicken. Hier das Update zu Luis in seiner Pflegefamilie:  Facebook Beitrag Luis